Handstapel der glücklichen Gruppe
Waldorfkindergarten Gröbenzell_Schrift.p

Wertvolle Partnerschaften und ehrliche Elternbefragungen bringen

Qualität

Im laufenden Austausch miteinander arbeiten wir kontinuierlich an unseren Ergebnissen.

Publikum und Vortragende

Kooperationen des Kindergartens mit anderen Einrichtungen

Unsere Einrichtung ist in die Gemeinschaft der Waldorfkindergärten eingebunden. Bei den drei- bis viermal jährlich stattfindenden Bezirkstreffen kommen der Vorstand und die Pädagogen mit den Vertretern der Waldorfkindergärten Gräfelfing, Gauting und Grafrath zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei der Austausch von Informationen, Diskussionen über Arbeitsweisen sowie das Umsetzen von Neuerungen und natürlich pädagogische Themen. Selbstverständlich wird der Kontakt auch über diese Treffen hinaus gepflegt.

Vereinigung-Waldorfkindergärten_Logo.png

Außerdem stehen für die Pädagogen zweimal im Jahr fortbildende Regionaltreffen mit allen Südbayerischen Waldorfeinrichtungen auf der Agenda. In dieser Runde werden mit einem Referenten spezielle, aktuelle pädagogische Themen erörtert und vertieft.

 

Natürlich ist der Kindergarten Gröbenzell auch in die kindergartenspezifische Arbeit der Gemeinde eingebunden. Hier nehmen unsere Pädagogen an den sogenannten Leiterinnentreffen teil, die reihum in den Gröbenzeller Kindergärten stattfinden.

 

Zusätzlich gibt es circa dreimal jährlich Trägertreffen mit dem Bürgermeister von Gröbenzell und dem Vorstand bzw. dessen Vertreter.

Schutzkonzept

Bei der Arbeit mit Kindergartenkindern entsteht eine besondere Nähe, da vor allem die jüngeren ( 3 bis 4jährigen) Kinder häufig den Körperkontakt suchen und auch im pflegerischen Bereich die Hilfestellung des Erwachsenen brauchen. Dafür ist ein einwandfreies Vertrauensverhältnis zur Bezugsperson besonders wichtig. Dies entsteht in erster Linie durch Respektieren von Grenzen und genauem, wohlwollendem Beobachten.

Das vorliegende Schutzkonzept soll sicherstellen, dass die Kinder in unserer Einrichtung vor Grenzverletzungen, Übergriffen und Misshandlungen geschützt werden, bereits im Verdachtsfall sofort reagiert wird und bei Bedarf schnellstmöglich Hilfe und Unterstützung bekommen.

Schutzkonzept

Publikum und Vortragende

Elternbefragung

Unsere Eltern werden jährlich gegen Ende des Kindergartenjahres mittels eines ausgearbeiteten Fragebogens anonym rückblickend als auch zukünftig nach ihrer Zufriedenheit und ihren Wünschen befragt. Hierbei stehen sowohl die pädagogische Arbeit mit den Kindern als auch die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Elternschaft im Vordergrund. Weiterhin werden organisatorische Rahmenbedingungen auf ihre Richtigkeit und Aktualität geprüft.

 

Die Ergebnisse werden ausgewertet und den Eltern im Elternabend persönlich vorgestellt. Ein Gremium bestehend aus Pädagogen, Vorstand, Elternbeirat und Mitarbeitern entwirft hieraus Verbesserungsvorschläge und prüft neue Ideen auf ihre Umsetzungsmöglichkeiten hin.

 

Dieser Prozess gibt uns die Sicherheit, auf neue Anforderungen zeitnah reagieren zu können.

Waldorfkindergarten Gröbenzell_Logo grue